Ambulante operative Behandlung

Unter einer ambulanten Operation versteht man bestimmte chirurgische Leistungen, die in der Praxis, Praxisklinik oder im Krankenhaus ohne anschließende Übernachtung erbracht werden.

Ambulant werden vor allem folgende Eingriffe durchgeführt:

Schulter
Arthroskopische Operationen, Akromioplastik, Arthrolysen, Tenodesen, Rekonstruktionen

Ellbogen
Nervendekompressionen z. B. sulcus ulnaris Syndrom,Tennisellbogen

Hand
Carpaltunnel - minimalinvasiv offene Operation, Schnellende Finger, Sehnenscheidenentzündungen, Dupuytren, Ganglion und Tumore, Frakturen

Knie
Arthroskopische Operationen, Resektion und Rekonstruktion am Meniskus, Knorpelregeneration, gelenkplastische Eingriffe bei Erkrankungen der Kniescheibe

Sprunggelenk
Arthroskopische Operationen, Dekompression bei Impingement, Gelenkplastik, Stabilisierung, Rekonstruktion bei Sehnenluxation, Bandplastik, Frakturbehandlung am Sprunggelenk

Fuß
Vorfusschirurgie (Hallux valgus/rigidus, Krallen-/Hammerzehe), Korrektur schwerer Fußdeformitäten an Vorfuß und Rückfuß, Achillessehnenverletzungen/Achillodynie, Morton Neurom